Allgemeine Informationen

Das „besondere elektronische Behördenpostfach“ („beBPo“) ist neben dem „besonderen elektronischen Anwaltspostfach“ („beA“) eines der zentralen Elemente des künftigen elektronischen Rechtsverkehrs zwischen Behörden und der Justiz (vgl. §§ 55a VwGO, 65a SGG, 52a FGO jeweils in der Fassung ab 1. Januar 2018).

De-Mail ist laut § 130a Abs. 4 ZPO neben dem beBPo als gesetzlich definierter sicherer Übermittlungswege zugelassen und bietet in der Übergangszeit zumindest einen sicheren Empfangsweg. 

Wir empfehlen trotzdem, zusätzlich ein beBPo zu beantragen. 


Umsetzung des Behördenpostfaches (beBPo) in Thüringen 

Das Thüringer Landesrechenzentrum (TLRZ) stellt Ihrer Behörde als sogenannter Intermediär das beBPo-Postfach zur Verfügung. Hierbei ist das TLRZ zuständige Stelle zur Prüfung und Identifizierung Ihres Antrags für den Zugang zum beBPo. Auch schaltet es das Postfach für den Betrieb frei und veröffentlicht Ihre Informationen in einem für alle Teilnehmer zugänglichen Verzeichnis. 

Die seitens des Landes bereitgestellte Infrastruktur beinhaltet einen Client zum Zugriff auf das Behördenpostfach. Eine Integration in ein bestehendes Mailsystem wie Outlook oder MS Exchange ist derzeit nicht vorhanden. 

Wir empfehlen, pro Verwaltung nur ein Postfach zu beantragen, z.B. in der Poststelle “beBPo-Verwaltungsname”. Das beBPo muss mindestens einmal täglich auf Eingang geprüft.  

Wenn Sie De-Mail nutzen, wenden Sie sich bitte an uns, damit wir Ihnen eine entsprechende Mail-Adresse im De-Mail-Verbund einrichten können, so dass Sie auch auf diesem Weg kommunizieren können.

Einzelne Schritte zur Beantragung des beBPo

Vorbereitungen
  1. Bitte entnehmen Sie dem entsprechenden Schreiben des TFM vom 02.12.19 die notwendigen Informationen zur Beantragung:
    1. Link zum Download des Clients + Installationsanleitung ( https://bebpo.thueringen.de/)
    2. E-Mail-Adresse zur Beantragung des Passwortes für den Zugang zum Download- Link ()

  2. Senden Sie eine E-Mail an   zur Beantragung des Passwortes für den Zugang zum Download unter Angabe Ihres Behördennamens und des geplanten Postfachnamens sowie des Ansprechpartners im Haus.

  3. Das TLRZ übermittelt Ihnen das Passwort für den Download.

  4. Bitte laden Sie über den Link Download Software beBePo die Software sowie die entsprechende Installationsanleitung herunter.

  5. Treffen Sie entsprechende organisatorische Anweisungen im Umgang mit dem Postfach, legen Sie den Personenkreis fest und definieren Sie, wie Sie die eingehenden Mails elektronisch und revisionssicher archivieren wollen.
 
Installation
  1. Installieren Sie die Client- Software “Governikus Communicator ” auf dem Rechner der Poststelle (Governikus weiterführende Informationen).

  2. Bei der Installation wird eine “SAFE-ID” erzeugt – diese bitte notieren!

  3. Abschluss der Installation des Clients.
 
Beantragen des Postfaches
  1. Bitte rufen Sie folgenden Link auf: Antragsformular beBPo.

  2. Füllen Sie den Antrag aus. Übernehmen Sie die oben notierte “SAFE-ID” in den Antrag! Sie können diese auch im Governikus Communicator unter dem Menüpunkt “Server” > “Verzeichnisdienst” > “Nutzer-ID” finden.

  3. Drucken Sie den Antrag aus und lassen Sie diesen vom Behördenleiter unterschreiben und abstempeln (Siegel). 

  4. Senden Sie den Antrag an das TLRZ.
    Das TLRZ richtet das Postfach ein und registriert Ihre Behörde im Verzeichnis. Dadurch kann sie von anderen Behörden gefunden werden.
 
Abschlussarbeiten
  1. Sie erhalten anschließend einen Link für den Download eines Zertifikates (Datei), welches Sie anschließend noch im Governikus Communicator hinterlegen. 

  2. Ab jetzt können Sie das Postfach nutzen.

 

Die Installation können Sie eigenverantwortlich mit Ihrem Administrator durchführen.

Sollten Sie Unterstützung bei der Installation benötigen, können Sie gerne einen Termin zur Installation des “Governikus Communicator” mit uns vereinbaren.

Verfügen Sie über einen Netzwerkwartungsvertrag mit der KIV Thüringen, stehen wir Ihnen im Rahmen seines Leistungsumfangs gern zur Verfügung.

Auch unterstützen wir Sie gern bei der Installation ohne Wartungsvertrag – wenden Sie sich hier bitte an unseren Vertrieb .

Nachdem Ihnen das Zugangspasswort für den Download- Link (siehe oben) übermittelt wurde, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. 

Telefon: +49 3621 4508-0 

E-Mail: